Frankendosis Blog

Ich könnte dieses winzige Kätzchen nur noch knutschen zur Zeit.

Seit gestern abend frisst sie nicht nur ihren knappen halben Meter neben mir, sondern nimmt mir Dreamies und Sahne aus der Hand!!! Ich war ja sowas von baff, unglaublich. Gut, sie wartet vorher ab, bis die Hand ganz still liegt, aber dann mampft sie. Es ist unglaublich, wieviele Dreamies in so ein Minitier passen. 😀

Danach dachte ich mir, sind wir mal ganz mutig und spielen Bällchen. Und siehe da, Maja rennt nach einer Aufwärmphase ganz aufgeregt dem Bällchen nach! So ging das gestern abend durchs ganze Zimmer. Ich durfte natürlich nicht zu nahe kommen, und musste ich den Ball irgendwo vorstöbern, flüchtete sie auf ihren Stammplatz. Aber das ist okay.

Heute klappte es leider nicht ganz so gut, weil ich mir beim Bällchen wiederholen den Schädel von unten an die Tischplatte gedonnert habe, das brachte sie dann doch etwas aus dem Konzept. Sie war einfach zu nervös danach. Wir versuchen es morgen weiter.

Außerdem finde ich es ja zu putzig, wie sie zwar generell IMMER faucht, wenn ich den Raum betrete, aber eigentlich schon auf mich (oder auch ihr Futter, wie man es sehen mag) zugerannt kommt und erst in der Hälfte des Weges stehen bleibt.

Raus würde sie seit heute auch am liebsten, immer, wenn ich die Tür öffne, kriegt Maja einen Giraffenhals und große Augen.  Auch wenn man vor dem Fenster entlang geht, hat sie keine Angst mehr.

Das werden wir vielleicht Ende der Woche in Angriff nehmen, mal sehen, wie weit sich unsere Paarbeziehung bis dahin entwickelt hat :D.

Advertisements

Kommentare zu: "Tagebuch Angstkatze Maja: Tag 11: Mehr DREAMIIIIIIIEEES!!!" (2)

  1. „Außerdem finde ich es ja zu putzig, wie sie zwar generell IMMER faucht, wenn ich den Raum betrete, aber eigentlich schon auf mich (oder auch ihr Futter, wie man es sehen mag) zugerannt kommt“

    Hach, wie Kevin. Der zuckersüsse Wildling, der in Wien so ein tolles Zuhause gefunden hat.
    Der fauchte auch immer, während er zur Begrüssung oder zum Schmusen angesaust kam.
    Ich bin sooooooo gespannt, wie es mit Maja weiter geht. :))

    • Läuft super ;). Seit ich Lilly immer mal wieder durch die Tür schielen lasse, hat Maja kaum mehr Angst vor mir. Vor Lilly leider auch nicht, die da knurrend und fauchend in der Tür steht. Von wegen sozial, da hab ich mich wohl gewaltigst vertan. Also kommt jetzt halt ein Gitter. Sollen sie ihr Zeug davor ausmachen, dann muss ich hier nicht mehr den Katalysator spielen. 😀
      Ich bin ja beruhigt, dass nicht nur Maja anscheinend zum Spaß faucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s